Schallschutz

Um die Bewohner oder Nutzer von Gebäuden mit unterschiedlichen Nutzungseinheiten vor unzumutbaren Lärmbeeinträchtigungen zu schützen, sind für Wände und Decken dieser Gebäude gesetzlich vorgegebene Schalldämmwerte einzuhalten. Ein Schallschutznachweis durch einen staatlich anerkannten Sachverständigen ist schon bei Wohngebäuden geringer Höhe mit mehr als zwei Wohneinheiten erforderlich. In diesem Schallschutznachweis wird der Wand- und Deckenaufbau genau festgelegt.

Die Erstellung eines Schallschutznachweises erfordert sowohl die Bemessung des Außenlärms als auch die Nachweise der einzelnen trennenden Bauteile eines jeden Gebäudes. Dazu gehört auch die Wahl der Materialien sowie die Planung sensibler Anschlussbereiche.

Als staatlich geprüfter Sachverständiger für Schallschutz erstelle ich Schallschutznachweise für die folgenden Gebäudetypen:

- Massivbauten - Skelettbauten

- Einfamilienhäuser - Mehrfamilienhäuser

- Büro- und Geschäftshäuser - Gebäude in Holzbauart